Menü
Deutsch | -

Fachliche und wissenschaftliche Informationen zum Naturschutz in Deutschland


Hier finden Sie Aktuelle Veröffentlichungen und Mitteilungen von "Natur und Landschaft" - die Fachzeitschrift für Naturschutz und Landschaftspflege (Kohlhammer-Verlag). 
 


Natur und Landschaft
Natur und Landschaft News
Kontroverse zum Beitrag "Konfliktfeld Stechmücken und Naturschutz" aus Ausgabe 2-2019 
10. Juli 2019
Lesen Sie in unserer Rubrik Leserbriefe Kommentar zum Beitrag „Konfliktfeld Stechmücken und Naturschutz“ von Ellen Kiel, Tarja Viviane Dworrak, Felix Sauer, Linda Jaworski und Renke Lühken in Natur und Landschaft 2-2019: 52 – 58 von Carsten A. Brühl und Stefanie Allgeier, iES Landau, Institut für Umweltwissenschaften, Universität Koblenz-Landau, Campus Landau und Stellungnahme zum Kommentar von Carsten A. Brühl und Stefanie Allgeier, Universität...
Was tun gegen das Insektensterben – Empfehlungen für naturschutzfachlich wertvolle Flächen
10. Juli 2019
Aus Ausgabe 6/7-2019 von Thorsten Aßmann, Jörn Buse, Claudia Drees, Katharina Homburg und Dorothea Nolte Viele Insektenarten haben spezifische Umweltansprüche, oft sogar unterschiedliche als Larven und Imagines. In diesen Fällen müssen beide Lebensräume in enger Nachbarschaft zueinander liegen. Die betroffenen Lebensräume, z.B. Dung und Totholz, gehen oft durch Landnutzungsänderungen und anthropogene Eingriffe zurück. Die Prozesse, die zu diesen für Insekten wichtigen...
Instrumente der Datenerhebung und Handlungsfelder zur Verbesserung der Datenlage zu Insekten im Naturschutz
10. Juli 2019
Aus Ausgabe 6/7-2019 von Sandra Balzer und Wiebke Züghart Für den Schutz der Insekten werden umfassende Daten zur Insektenfauna benötigt. Es gibt ein breites Spektrum an naturschutzfachlichen Instrumenten und Tätigkeitsbereichen, die zur Erfassung und Bewertung des Zustands und der Bestandsentwicklung der Insektenfauna sowie der Populationen und Lebensräume der Insekten in Deutschland beitragen. Hierzu gehören Rote Listen, Monitoring, Indikatoren, bürgerschaftliches Engagement...
Analyse der bundesweiten Roten Listen zum Rückgang der Insekten in Deutschland
09. Juli 2019
Aus Ausgabe 6/7-2019   von Melanie Ries, Timm Reinhardt, Ursula Nigmann und Sandra Balzer Das Ausmaß des Insektenrückgangs auf Ebene einzelner Arten wurde bisher kaum analysiert. Mit der Auswertung der lang- und kurzfristigen Bestandstrends von 6921 Arten und Unterarten aus 24 Insektengruppen der aktuellen Roten Listen Deutschlands wird eine deutschlandweite Betrachtung des Zustands der Insekten möglich. Es zeigt sich, dass sich der Rückgang von Insektenarten über eine...
Bestandsrückgänge von Insekten in Schutzgebieten – bisherige Erkenntnisse aus einem laufenden Forschungsprogramm
09. Juli 2019
Aus Ausgabe 6/7-2019 von Martin Sorg, Axel Ssymank und Thomas Hörren Aus bereits vorliegenden Zwischenergebnissen eines laufenden Forschungs- und Entwicklungsprojekts des Entomologischen Vereins Krefeld (EVK) sind u.a. gravierende Veränderungen in den Insektenzönosen an vielen Standorten in Schutzgebieten Deutschlands ableitbar, die auch die Gesamtheit der Insekten betreffen. Dies zeigt die Notwendigkeit, lokale Insektendiversität, welche in der Summe der Arten zu mehr als 90% von...
Bestandsentwicklungen und Schutz von Insekten – Analysen und Aussagen des Weltbiodiversitätsrats (IPBES)
05. Juli 2019
Aus Ausgabe 6/7-2019   von Josef Settele Im vorliegenden Beitrag werden nach einer kurzen Einführung zum Weltbiodiversitätsrat (IPBES) dessen wesentliche Aktivitäten bezüglich der Trends von Insekten vorgestellt. Dies erfolgt anhand der Kernaussagen des Bestäubungs-Assessments, das 2016 abgeschlossen wurde. Der Fokus liegt hierbei auf den Bestandsentwicklungen von Bestäubern, den Ursachen für die oft negativen Trends und insbesondere den Handlungsoptionen, die aus dem...
Insektenvielfalt und ökologische Prozesse in Agrar- und Waldlandschaften
05. Juli 2019
Aus Ausgabe 6/7-2019   von Christoph Scherber, Hannah Reininghaus, Jana Brandmeier, Georg Everwand, Vesna Gagic, Tabea Greiwe, Urs G. Kormann, Michael Meyer, Stefanie Nagelsdiek, Verena Rösch, Stephanie Sobek-Swant, Carsten Thies und David Ott Mehr als 80% der Fläche Deutschlands wird entweder landwirtschaftlich genutzt oder ist von Wald bedeckt. Daten zur Vielfalt und zum Rückgang von Insekten liegen jedoch bisher vor allem aus Schutzgebieten und extensiv genutzten Bereichen...
Der Verlust der Insektenvielfalt – ein Kommentar der Deutschen Gesellschaft für allgemeine und angewandte Entomologie (DGaaE)
05. Juli 2019
Aus Ausgabe 6/7-2019 Jürgen Gross und Olaf Zimmermann Der weltweite Rückgang der Insekten innerhalb der letzten Jahrzehnte wurde durch eine Vielzahl von Studien belegt. Er hat massive Auswirkungen auf die Biodiversität, die damit verbundenen Ökosystemleistungen und die Grundlagen unserer Nahrungsmittelproduktion. Die Deutsche Gesellschaft für allgemeine und angewandte Entomologie (DGaaE) verfolgt ihren satzungsgemäßen Auftrag, das Wissen über Entomologie und die Erforschung...
Insektenvielfalt und ihre Funktion in Ökosystemen
04. Juli 2019
Aus Ausgabe 6/7-2019   von Thomas Schmitt Insekten besitzen eine außerordentliche morphologische und ökologische Vielfalt. Die plastische Anpassung ihres Grundbauplans erlaubt die Besetzung verschiedenster ökologischer Nischen und die Verfolgung diverser Überlebensstrategien, vor allem, um auf unterschiedlichste Weise dem Prädationsdruck auszuweichen. Sie leisten durch ihre Funktionen in den Ökosystemen wichtige Dienstleistungen (z.B. Bestäubung, Schädlingskontrolle...
Zur ökonomischen Bedeutung der Insekten und ihrer Ökosystemleistungen
04. Juli 2019
Aus Ausgabe 6/7-2019   von Bernd Hansjürgens, Christoph Schröter-Schlaack und Josef Settele Neben ihrer großen Bedeutung für die Erhaltung – und als Teil – der biologischen Vielfalt sind Insekten auch für die Bereitstellung zahlreicher Ökosystemleistungen entscheidend. Besonders gut untersucht sind die Bestäubungsleistungen, die elementar für die Produktion der Mehrzahl der weltweit angebauten Nutzpflanzen sind. Doch auch für viele weitere Ökosystemleistungen...