Menü
Deutsch | -

Fachliche und wissenschaftliche Informationen zum Naturschutz in Deutschland


Hier finden Sie Aktuelle Veröffentlichungen und Mitteilungen von "Natur und Recht", Zeitschrift für das gesamte Recht zum Schutze der natürlichen Lebensgrundlagen und der Umwelt (Springer-Verlag). 
 

Latest Results for Natur und Recht
The latest content available from Springer
Zur Anwendung von Pestiziden in Natura 2000-Gebieten
01. April 2022
Zusammenfassung In den Schutzgebieten des europäischen Netzes Natura 2000 (Vogelschutzgebiete und Flora-Fauna-Habitat-(FFH-)Gebiete) sind bestimmte natürliche Lebensräume sowie Pflanzen- und Tierarten gegen die Verschlechterung ihres Erhaltungszustand zu schützen. Die Anwendung von Pestiziden kann solche Lebensräume und Arten beeinträchtigen. Hier wird erörtert, ob die Rechtslage in Deutschland und ihre praktischen Ergebnisse den...
Nachbarklage gegen Baugenehmigung für einen Junghennenstall im Außenbereich, Zumutbarkeit von Geruchsimmissionen im Umfang von 25% der Jahresstunden, (kein) Anspruch auf Einhaltung des Stands der Technik
01. April 2022
Naturschutzrechtliche Wiederherstellungsanordnung bei Grünlandumbruch auf einem Moorstandort
01. April 2022
Illegaler Eingriff in Natur und Landschaft; Rechtsgrundlage für eine Duldungsverfügung gegen den Grundstückseigentümer
01. April 2022
Festlegung von europäischen Vogelschutzgebieten; Nachweis einer ornithologischen Wertigkeit des neuen Schutzbereichs – Triel-Vorkommen
01. April 2022
Verwirkung des Klagerechts gegen Zaunanlage (verneint); naturschutzrechtliche Beseitigungsanordnung bei bestandskräftiger Baugenehmigung aus der Zeit vor dem Inkrafttreten des Art. 34 BayNatSchG zum 1.3.2011
01. April 2022
Jahresregister 2021
01. April 2022
Errichtung baulicher Anlagen (hier einer Mauer) innerhalb einer privaten Grünfläche mit Pflanzbindung
01. April 2022
Beschleunigungsmöglichkeiten für die Genehmigung von Windenergieanlagen an Land: Artenschutz
01. April 2022
Art. 20a GG in der Hand des Bundesverfassungsgerichts – Potential für einen Anspruch auf Gesetzgebung?
01. April 2022
Zusammenfassung Als allein objektive Verfassungsnorm kann Art. 20a GG für sich genommen dem Einzelnen kein subjektives Recht auf Klima-Gesetzgebung verleihen. Hieran ändert auch der schon jetzt berühmte “Klima-Beschluss” des BVerfG nichts. Die Ausführungen des Gerichtes bieten dennoch neue Impulse für das Verhältnis von Grundrechten und Staatszielbestimmung des Art. 20a GG. Je mehr Grundrechte und Staatszielbestimmung dabei...
Klimaschutzinstrumente aus KSG, TEHG und BEHG
01. April 2022
Zusammenfassung Um die Erderwärmung zu stoppen, sind Treibhausgasreduzierungen in fast allen Lebensbereichen notwendig. Dazu bedarf es enormer Anstrengungen und zahlreicher Maßnahmen unterschiedlichster Art. Nachfolgend soll beleuchtet werden, welche Möglichkeiten das KSG als Rahmengesetz bietet, um zu einem möglichst optimalen Instrumentenmix zu gelangen. Unter den diversen Klimaschutzinstrumenten soll dabei der Emissionshandel im...
Unwirksamkeit eines Bebauungsplans wegen nicht hinreichender Sicherung einer externen Kompensationsfläche
01. April 2022
Planfeststellung einer Höchstspannungsfreileitung (Nordring Berlin); Allgemein anerkannte Regeln der Technik; Gesetzliche Bedarfsfeststellung
01. April 2022
Unstatthafter Normenkontrollantrag gegen Flächennutzungsplan, Normenkontrolle gegen einen Bebauungsplan (Freiflächen-Photovoltaikanlage), befürchtete Belastung durch wild abfließendes Oberflächenwasser
01. April 2022
Umweltrechtliche Aspekte des Genehmigungsverfahrens der Gaspipeline Nord Stream 2 in Deutschland und Russland
Zusammenfassung Der Beitrag befasst sich mit umweltrechtlichen Aspekten des Genehmigungsverfahrens der umstrittenen Gaspipeline Nord Stream 2. Er knüpft an den bereits zur ersten Nord Stream-Pipeline erschienenen Aufsatz von Kathrin Kim (NuR 2009, 170–178) an, nimmt neben dem deutschen Abschnitt der Pipeline aber auch deren russischen Teil in den Fokus. Zwischenabschnitte im finnischen, schwedischen und dänischen Teil bleiben...
Klagebefugnis von Umweltverband bei Verbindlichkeitserklärung eines bodenschutzrechtlichen Sanierungsplans
Zur Rolle artenschutzrechtlicher Ausnahmen im Rahmen der raumordnerischen Konzentrationszonenplanung für die Windenergie: Ausnahmevoraussetzungen nach 45 Abs. 7 S. 2 BNatSchG und Regelhaftigkeit der Ausnahmeerteilung
Zusammenfassung Angesichts des ungebrochenen Ausbaubedarfs der Windenergie und zunehmend knapper werdender Standorte rückt die artenschutzrechtliche Ausnahme nach 45 Abs. 7 BNatSchG mehr und mehr in den Fokus der Raumplanung. In einem vorhergehenden Beitrag (NuR 2021, 803ff.) wurde die – mit Blick auf das Unionsrecht derzeit nicht rechtssicher zu bejahende – Frage untersucht, ob für die Errichtung von Windkraftanlagen ein...
Anwendung des 1 Abs. 4 UmwRG auf 32 Abs. 1 S 3 LJG
Die Steigerung der Effektivität des Bonner Übereinkommens zur Erhaltung wandernder Tierarten
Zusammenfassung Das Übereinkommen zur Erhaltung der wandernden wildlebenden Tierarten (Bonner Konvention) wurde am 23. Juni 1979 verabschiedet und weist 132 Mitgliedstaaten auf. In diesem Artikel wird die Konvention vorgestellt und es wird beleuchtet, welche Maßnahmen und Trends ergriffen worden sind, um die Konvention effektiver zu gestalten, aber auch, welche Gefahren durch diese Trends möglich sind. Hier treten insbesondere die...
Windenergieanlage; Befreiung nach 67 Abs. 1 BNatSchG; Erfordernis des gemeindlichen Einvernehmens; Konzentrationswirkung