Menü
Deutsch | -

Fachliche und wissenschaftliche Informationen zum Naturschutz in Deutschland


Hier finden Sie Aktuelle Veröffentlichungen und Mitteilungen von "Natur und Landschaft" - die Fachzeitschrift für Naturschutz und Landschaftspflege (Kohlhammer-Verlag). 
 


Natur und Landschaft
Natur und Landschaft News
Besucherverhalten im Nationalpark Berchtesgaden
27. November 2020
Aus Ausgabe 11-2020 Besucherverhalten im Nationalpark Berchtesgaden – Auswirkungen von Social Media Von Nicola Moczek, Ulf Dworschak und Carolin Klar Veröffentlichungen in sozialen Medien (Social Media) führen auch im einzigen deutschen Alpen-Nationalpark zu einem gesteigerten Gästeaufkommen an bisher kaum besuchten Orten. Um Ansätze für neue Strategien der Besucherlenkung unter diesen veränderten Bedingungen zu entwickeln, hat die Nationalparkverwaltung die vorliegende...
Vorschau auf die Ausgabe 12-2020
27. November 2020
Vorschau auf die Ausgabe 12-2020* Von der Forschung zur Praxis: Wirkung und Grenzen der Fuchsjagd am Beispiel des Auerhuhnschutzes von Jim-Lino Kämmerle, Joy Coppes, Rudi Suchant und Ilse Storch Brücken als konfliktarme Standorte für kompensatorische Maßnahmen des Artenschutzes – dargestellt am Beispiel der Mehlschwalbe (Delichon urbicum) im Moseltal von Ortwin Elle und Verena Nagel Strukturbereicherung der Agrarlandschaft: neues GIS-basiertes Verfahren bietet Basis...
Vilmer Thesen 2017: Natur(schutz) und Musik
25. November 2020
Aus Ausgabe 11-2020 Vilmer Thesen 2017: Natur(schutz) und Musik Von Simon P. Meisch, Thomas Potthast, Ludwig Fischer, Reinhard Piechocki, Lieske Voget-Kleschin und Norbert Wiersbinski Die Vilmer Thesen 2017 beschäftigen sich zum einen mit historischen Bezügen von Musik zur deutschen Naturschutzbewegung sowie der Auseinandersetzung von Musikerinnen und Musikern mit Naturzerstörung. Zum anderen nehmen sie eine zweifache Perspektive auf Musik ein: Die Thesen verstehen Musik als...
Praxistauglichkeit frei verfügbarer Geodaten in Deutschland
23. November 2020
Aus Ausgabe 11-2020 Praxistauglichkeit frei verfügbarer Geodaten in Deutschland – bundesweiter Vergleich anhand von Umweltverträglichkeitsprüfung und FFH-Verträglichkeitsprüfung Von Kenneth Witt und Lucas Kaußen Durch die europäische INSPIRE-Richtlinie (Infrastructure for Spatial Information in the European Community) wird die Bereitstellung freier Geodaten rechtlich vereinheitlicht. Es stellt sich allerdings die Frage, inwiefern die Geodatenangebote der Bundesländer...
Langfristige Biodiversitätsveränderungen in Deutschland erkennen
20. November 2020
Aus Ausgabe 11-2020 Langfristige Biodiversitätsveränderungen in Deutschland erkennen – mit Hilfe der Vergangenheit in die Zukunft schauen Von David Eichenberg, Markus Bernhardt-Römermann, Diana Bowler, Helge Bruelheide, Klaus-Jürgen Conze, Jens Dauber, Jürgen Dengler, Diana Engels, Thomas Fartmann, Dieter Frank, Christian Geske, Volker Grescho, David Harter, Klaus Henle, Sylvia Hofmann, Ute Jandt, Florian Jansen, Johannes Kamp, Antje Kautzner, Birgitta König-Ries, Roland...
Die Soziale Ökologie und ihr Beitrag zu einer Gestaltung des Naturschutzes
30. Oktober 2020
Aus Ausgabe 9/10-2020 Engelbert Schramm, Diana Hummel, Marion Mehring Soziale Ökologie erforscht die wechselseitigen Beziehungen zwischen Menschen und ihrer (natürlichen) Umwelt. Entstehung und Selbstverständnis der Sozialen Ökologie in deren unterschiedlichen Entwicklungslinien werden skizziert; in Europa ist die Soziale Ökologie aus dem ökologischen Diskurs entstanden. Sie wird derzeit in Europa als akademisches Fach etabliert, ist aber keine eigenständige Disziplin. Vielmehr...
Human-, Kultur- und Ethnoökologie
28. Oktober 2020
Aus Ausgabe 9/10-2020 Parto Teherani-Krönner und Bernhard Glaeser Humanökologische Forschungen zielen auf eine umfassende Analyse der Beziehungen von Menschen zu ihrer belebten und unbelebten Umwelt. Dies wird anhand von Fallstudien zur Güllewirtschaft in Norddeutschland sowie zur Ökoentwicklung in Tansania erläutert. Es wird gezeigt, wie humanökologische Untersuchungen – indem sie in einem ganzheitlichen Ansatz die ökologische, ökonomische, politische und moralische Ebene...
Politische Ökologie
26. Oktober 2020
Aus Ausgabe 9/10-2020 Matthias Schmidt Der zentralen Prämisse der Politischen Ökologie zufolge ist Umweltwandel oder die Degradation von Naturräumen politisiert sowie Ausdruck und Folge politischer Konflikte und Machtverhältnisse. Der Beitrag gibt einen Einblick in Entstehung und Selbstverständnis der Politischen Ökologie, benennt zentrale Themenschwerpunkte und reflektiert über ihr Verhältnis zur Ökologie und ihre dezidiert kritische Position, etwa auch gegenüber...
Ökologische Ethik: denken wie ein Berg und handeln wie ein Mensch
21. Oktober 2020
Aus Ausgabe 9/10-2020 Uta Eser Die ökologische Ethik als philosophische Disziplin formierte sich angesichts globaler Umweltprobleme, um ein fraglich gewordenes Mensch-Natur-Verhältnis grundsätzlich neu zu bestimmen. „Ökologisch“ ist sie, indem sie bei der Suche nach dem ethisch guten und moralisch richtigen Handeln die wechselseitigen Abhängigkeiten in ökologischen Systemen für fundamental erachtet. Ein Kernthema der ökologischen Ethik ist der moralische Status der...
Wie können marine Neobiota erfasst, bewertet und kontrolliert werden?
26. Oktober 2020
Aus der Schwerpunktausgabe 9/10-2018 "Invasive Arten im Fokus des Naturschutzes" Wie können marine Neobiota erfasst, bewertet und kontrolliert werden? Von Christian Buschbaum und Dagmar Lackschewitz Nicht heimische marine Arten können in nativen Meeresgebieten starke Auswirkungen auf bestehende Lebensgemeinschaften und Wechselwirkungen zwischen den Organismen haben. Auf dieser Grundlage nimmt das Vorkommen von nicht heimischen Arten in der europäischen...