Menü
Deutsch | -

Fachliche und wissenschaftliche Informationen zum Naturschutz in Deutschland


Hier finden Sie Aktuelle Veröffentlichungen und Mitteilungen von "Natur und Landschaft" - die Fachzeitschrift für Naturschutz und Landschaftspflege (Kohlhammer-Verlag). 
 


Natur und Landschaft
Natur und Landschaft News
Konzepte zur Erhaltung gefährdeter Ackerwildkräuter auf Naturraumebene. Erfahrungen des Modellprojekts "Unkraut vergeht nicht – stimmt nicht!"
24. Mai 2019
Aus Ausgabe 5-2019   Von Thomas Muchow und Laura Fortmann Die Stiftung Rheinische Kulturlandschaft initiierte im Jahr 2010 aufgrund des drängenden Handlungsbedarfs zum Schutz gefährdeter Ackerwildkräuter das Modellprojekt "Unkraut vergeht nicht – stimmt nicht!". Kernbestandteile des Projekts waren die naturraumspezifische Sammlung, Vermehrung und Wiederansiedlung von 79 ausgewählten seltenen Segetalarten des Rheinlands (NRW). Insgesamt konnten Diasporen von 68 dieser Arten...
Fischereimanagementmaßnahmen in den Meeresschutzgebieten der deutschen AWZ
24. Mai 2019
Aus Ausgabe 5-2019   Von Markus Salomon und Jochen Schumacher Deutschland hat 31% der Fläche seiner ausschließlichen Wirtschaftszone (AWZ) als Meeresschutzgebiete ausgewiesen. Die nach der Fauna-Flora-Habitat-Richtline (FFH-RL) erforderlichen Managementpläne (Bewirtschaftungspläne) für diese sechs Schutzgebiete fehlen bislang. Ein besonderer Konflikt mit den Schutzzielen der Gebiete besteht in der Fischerei. Der Einsatz von Kiemen- und Verwickelnetzen gefährdet insbesondere...
Tourismusfinanzierte Regionalentwicklung in deutschen Biosphärenreservaten: das Beispiel Rhön
06. Mai 2019
Aus Ausgabe 5-2019   Von Lisa Majewski und Hubert Job In diesem Beitrag wird die Idee diskutiert, Touristinnen und Touristen als unmittelbare Geldgeber für nachhaltige regionale Entwicklungsmaßnahmen in Biosphärenreservaten stärker heranzuziehen. Mit Hilfe qualitativer empirischer Erhebungen werden Möglichkeiten einer finanziellen Unterstützung der Regionalentwicklung über den Tourismus für das UNESCO-Biosphärenreservat Rhön aufgezeigt. So könnten anteilig Mittel von...
Wildtiere im Wohnumfeld – wie werden sie von Wohnungsunternehmen bewertet?
01. Mai 2019
Aus Ausgabe 5-2019   Von Christine Jakoby, Rebecca Rogers, Beate Apfelbeck, Thomas E. Hauck und Wolfgang W. Weisser Städte bieten Lebensraum für Menschen und Tiere und können einen wichtigen Beitrag zu Artenschutz und Naturerfahrung leisten. Wohnungsunternehmen tragen wesentlich zur Gestaltung von Städten und ihren Freiräumen bei. Für die vorliegende Studie beantworteten 155 Wohnungsunternehmen einen Online-Fragebogen zur Bewertung von Wildtieren im städtischen Wohnungsbau...
Regionales Saatgut von Wiesenpflanzen: genetische Unterschiede, regionale Anpassung und Interaktion mit Insekten
18. April 2019
Aus Ausgabe 4-2019   Von Walter Durka, Oliver Bossdorf, Anna Bucharova, Mark Frenzel, Julia-Maria Hermann, Norbert Hölzel, Johannes Kollmann und Stefan G. Michalski Ab dem Jahr 2020 ist bei der Neuanlage von Grasland in der freien Landschaft die Verwendung gebietseigenen Saatguts ("Regiosaatgut") gesetzlich vorgeschrieben. Das Regiosaatgut-Konzept beruht auf der Annahme, dass Pflanzen unterschiedlicher Regionen genetisch verschieden und an die jeweiligen Umweltbedingungen angepasst...
Der "Verein zum Schutze der Singvögel" im Großherzogtum Hessen (1843 – 1848) als innovativer Wegbereiter des Natur- und Artenschutzes
18. April 2019
Aus Ausgabe 4-2019   Von Andreas Mölder Der Vogelschutz hat in Deutschland eine lange Geschichte. Bereits im frühen 19. Jahrhundert bestanden in einigen Einzelstaaten Verordnungen zum Schutz solcher Vogelarten, die als natürliche Feinde von Schadinsekten erkannt worden waren. Zahlreiche einflussreiche Forstleute unterstützten diese Bestrebungen. Vor diesem Hintergrund ist die Arbeit des 1843 – 1848 bestehenden Vereins zum Schutze der Singvögel im Großherzogtum Hessen...
Drastische Biomasseverluste bei Zikaden verschiedener Grasländer in Deutschland innerhalb von sechs Jahrzehnten
12. April 2019
Aus Ausgabe 4-2019   Von Sebastian Schuch, Stefan Meyer, Julian Bock, Roel van Klink und Karsten Wesche Der aktuellen Debatte über den allgemeinen Rückgang der Insekten in Deutschland mangelt es an gut dokumentierten Langzeitstudien. Dies ist der immensen Insektenvielfalt und dem damit einhergehenden Erfassungs- und Bestimmungsaufwand sowie fehlenden standardisierten Verfahren, insbesondere bei früheren Erfassungen, geschuldet. Wir präsentieren neuerlich Ergebnisse zur...
Erprobung eines Leitfadens für die Erfassung und Bewertung von Erntevorkommen gebietseigener seltener Gehölze
12. April 2019
Aus Ausgabe 4-2019   Von Stefanie Reim, Frank Lochschmidt, Anke Proft und Heino Wolf Nach der Neuregelung des Bundesnaturschutzgesetzes (§ 40 Abs. 4 Satz 4 BNatSchG) ist ab dem 1. März 2020 das Ausbringen von Gehölzen und Saatgut in der freien Natur außerhalb ihrer Vorkommensgebiete genehmigungspflichtig. Eine wesentliche Voraussetzung für die Ausbringung herkunftsgesicherten Pflanz- und Saatguts ist die Gewinnung genetisch hochwertigen Vermehrungsguts einer Art in ausreichender...
„Ehrensache Natur“ - Erfahrungen aus 15 Jahren Freiwilligenmanagement in den Nationalen Naturlandschaften
Von Anne Schierenberg und Manfred Lütkepohl Der Dachverband der Nationalen Naturlandschaften, EUROPARC Deutschland e.V., baut mit inzwischen über 40 Nationalparks, Naturparks und Biosphärenreservaten professionelles Freiwilligenmanagement auf und aus. Das Programm „Ehrensache Natur“ richtet sich an Einzelpersonen und Gruppen, vorrangig aus den Regionen der Schutzgebiete. Die engagementfördernden Maßnahmen ermöglichen explizit auch Freiwilligen mit Behinderungen, Citizen...
Fachverbände strukturieren ehrenamtliche Arbeit im Naturschutz
Aus Ausgabe 3-2019   Interview mit Christoph Sudfeldt und Marco Thines (Das Interview führten: Rainer Dröschmeister und Wiebke Züghart) Ehrenamtliche Erfassungen leisten einen wichtigen Beitrag im Naturschutz. Fachverbände organisieren und koordinieren Erhebungen, geben Methoden vor, strukturieren die Zusammenarbeit und geben den Beteiligten Rückmeldung über die Ergebnisse, beispielsweise in Form von Druckwerken. Vertreter der Deutschen Gesellschaft für Mykologie (DGfM...