Menü
Deutsch | -

Fachliche und wissenschaftliche Informationen zum Naturschutz in Deutschland


Hier finden Sie Aktuelle Veröffentlichungen und Mitteilungen von "Natur und Recht", Zeitschrift für das gesamte Recht zum Schutze der natürlichen Lebensgrundlagen und der Umwelt (Springer-Verlag). 
 

Latest Results for Natur und Recht
The latest content available from Springer
Allgemeiner Rahmen der energetischen Folgenutzung von ehemaligen Kohlestandorten im Zuge des Kohleausstiegs
Zusammenfassung Dieser Beitrag befasst sich mit der Frage, unter welchen Bedingungen die ehemals bergbaulich und zum Zweck der Kohleverstromung genutzten Flächen zum erforderlichen Ausbau der erneuerbaren Energien und Energiezwischenspeicher verwendet werden können. Dazu wird untersucht, welche Empfehlungen der Abschlussbericht der Kommission “Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung” zur Folgenutzung ehemaliger Kohlestandorte enthält und...
Naturschutzrechtliches Vorkaufsrecht; Sperrwirkung insbesondere des Bauplanungsrechts (verneint)
Berücksichtigung artenschutzfachlicher Belange bei der standortbezogenen Vorprüfung nach dem UVPG
Dieselfahrverbote und Klimaschutz
Zusammenfassung In mehr als 60 Städten wird in Deutschland der für NO2 geltende Grenzwert von 40 µg/m Luft überschritten. Dieselfahrverbote auf den Belastungsstrecken oder in ganzen Innenstädten sind dort die Maßnahme, die die rechtliche gebotene schnellstmögliche Einhaltung des Grenzwertes sicherstellen können. Sie drohen deshalb in vielen deutschen Städten. Zugleich wird die Bewältigung des Klimaschutzes immer drängender. Die...
Neue Regeln für die Gentechnik in Europa?
Zusammenfassung Anknüpfend an den Beitrag der Autorinnen in NuR 2020, 99ff. zum EuGH-Urteil C-528/16 vom 25. Juli 2018 zur Anwendbarkeit der Europäischen Freisetzungsrichtlinie 2001/18/EG auf zielgerichtete Mutageneseverfahren im Rahmen der Grünen Gentechnologie und den dazu ergangenen Reaktionen beleuchtet der vorliegende Beitrag die Auswirkungen des Urteils auf den Handel und die Forschung. Darüber hinaus gibt der Beitrag durch die...
Heilbarkeit des Mangels der Anhörung vor Erlass eines belastenden Verwaltungsaktes; Rechtsfolge formeller Illegalität einer Gewässerbenutzung; keine Berufung auf Bestandsschutz bei festgestellter formeller Illegalität
Informationszugang zu urheberrechtlich geschützten Antragsunterlagen in einem vereinfachten immissionsschutzrechtlichen Genehmigungsverfahren
Aktuelle FFH-Judikatur zu Abweichungsentscheidungen und Durchsetzung
Zusammenfassung Können Bedenken wegen erheblicher Beeinträchtigungen eines Habitatschutzgebiets nicht überwunden werden, bleibt nur eine Abweichungsentscheidung. Der EuGH betonte deren Ausnahmecharakter. Inwieweit wirkt sich dieser im Einzelnen aus? Wie verhält es sich im Streit mit der Durchsetzung des Habitatschutzes?
Aarhus-Konvention und Unionsrecht als prägende Faktoren für die Verbandsklage im UmwRG
Zusammenfassung Die Aarhus-Konvention kann auf eine nunmehr 20-jährige Geschichte zurückblicken. Bis heute sind aber noch keineswegs alle Rechtsfragen geklärt. Die Haltung des Aarhus Convention Compliance Committee sowie die Rechtsprechung des EuGH zu Art. 9 Abs. 2, 3 Aarhus-Konvention (nachfolgend: AK) haben erhebliche Folgen für die Ausgestaltung der Verbandsklage im UmwRG. Dieses musste mehrmals nachjustiert werden, weitere Änderungen sind...
Zur Berücksichtigung einer Behinderung des Grundstückseigentümers bei der Entscheidung über eine Befreiung von den Verboten einer Baumschutzsatzung
Windkraftnutzung im Lichte der Vogelschutzrichtlinie 2009/147/EG
Steuerung der Windkraftnutzung durch Flächennutzungsplan
Vögel dürfen durch Windkraftanlagen nicht zu Tode kommen; Klimapolitische Zielsetzungen haben keinen Vorrang
Ausnahme von Verboten einer Baumschutzsatzung bei austrocknungsbedingten Erdschrumpfungen, die Setzrisse in einem Gebäude verursachen
Charlotte E. Blattner: Globales Tierrecht in Zeiten globaler Tierquälerei
01. Februar 2020
Wasserrechtlicher Gemeingebrauch für gewerblich organisierte Floßfahrten? – Teil 2
01. Februar 2020
Aktuelle FFH-Judikatur zu erheblichen Beeinträchtigungen und FFH-VP
01. Februar 2020
Zusammenfassung Der eigentlichen FFH-Verträglichkeitsprüfung vorgelagert ist die Frage, ob erhebliche Beeinträchtigungen eines Habitatschutzgebietes vorliegen können. Diese Vorprüfung wurde konzeptionell verfeinert und im Hinblick auf die Methode der Critical Loads konkretisiert. Im Bereich der Verträglichkeitsprüfung geht es vor allem um die Bewältigung von Unsicherheiten.
Naturschutzrechtliche Befreiung vom Alleenschutz
01. Februar 2020
Normenkontrolle gegen Konzentrationsflächenplanung in einem Flächennutzungsplan (Windenergie)
01. Februar 2020
Teilunwirksamkeit der Verordnung über das Naturschutzgebiet; naturschutzfachliche Erforderlichkeit von Besatz- und Fütterungsverboten in Baggerweihern zwecks Erhaltung eines Lebensraums mit Potenzial für die Entwicklung seltener und gefährdeter Wassertierarten; zum Verhältnis von naturschutzrechtlichen und fischereirechtlichen Vorschriften.
01. Februar 2020